Noch ein weiterer High Stakes Poker Betrug

Ein High Stakes Pokerspieler wurde wegen des Verdachts der Verwicklung in einem High Stakes Online Poker Betrug festgenommen, und nach etablierten österreichischen Medienquellen hat er mindestens 400.000 $ von Spielern gestohlen.

Es wurde behauptet, dass ein deutscher Spieler, welcher in der High Stakes Community wohl bekannt ist, sich einen physikalischen Zugang zu den Computern der Opfer verschafft und ein trojanisches Pferd installiert hat, welcher Informationen über die Karten der anderen Spieler live übertragen hat, was diesem Betrüger erlaubte über einen Zeitraum von mehreren Wochen und um Hunderttausende von Euro, die anderen Spieler an den Tischen zu betrügen.

Nach der österreichischen und nationalen Tageszeitung „Der Standard“, konfrontierten zwei mutmaßliche Opfer den Verdächtigen in seinem Hotelzimmer während der Poker EM, einem Live Pokerturnier in Baden, Österreich. Der Spieler gab seine Schuld zu, aber später als die Polizei gerufen wurde, zog er seine Aussage zurück und sagte er wurde unter Druck gesetzt, um seine Schuld zu bekennen.

Die Computer und Handys der Beteiligten wurden als Beweisstücke von der Badener Polizei beschlagnahmt, um diesen Internet Betrug zu beweisen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *