EM 2016: Portugal ist Europameister

Portugal erlitt einen frühen Rückschlag, als ihr Star Christiano Ronaldo nach 25 Minuten im Anschluss an einen schweren Zusammenstoß mit West Ham und Frankreich-Star Dimitri Payet ausgewechselt werden musste.

Die Real Madrid Ikone spielte noch für zwei Minuten weiter, musste dann aber unter Tränen den Platz verlassen.

Dennoch blieb das Spiel nach 90 Minuten torlos.

Nach dem Verlust ihres Stars aber hielten die Portugiesen gegen ihre Gastgeber zusammen und kämpften darum, den Durchbruch zu schaffen.

Es dauerte bis zur 109. Minute, kurz vor Ende der Nachspielzeit, bis das entscheidende Tor der Euro 2016 fiel.

Eder nahm den Ball im Mittelfeld auf, befreite sich von Laurent Koscielny und feuerte einen niedrigen langen Pass an Lloris vorbei in die hintere Ecke des Netzes und betäubte das französische Stadion.

Mit diesem einen Tor in Führung, zehn Minuten vor Ende der Nachspielzeit führte Portugal weiter fort, Frankreich zu frustrieren und besiegelte den Sieg trotz ihres dritten Platzes in der Vorrunde.

Diejenigen, die die Voraussicht hatten, auf Portugal vor Beginn der Euro 2016 zu wetten, können einen 16 fachen Gewinn ihrer Investition erwarten.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *